Direkt zum Inhalt
70 Jahre Ost-Ausschuss
Mit 250 geladenen Gästen, darunter Bundeskanzler Olaf Scholz und Vizekanzler Robert Habeck, zog der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft am 12. Dezember 2022 in der Berliner Axica eine Bilanz seiner 70-jährigen Geschichte und schärfte den Blick für anstehende Herausforderungen. „Der Ost-Ausschuss ist ein Pionier“, lobte der Bundeskanzler das Geburtstagskind. Im Hinblick auf die Unterstützung der Ukraine, die Fortsetzung der EU-Erweiterung Richtung Ost- und Südosteuropa und die Umsetzung der Energiewende sei dieser Pioniergeist nun besonders gefragt.

AKTUELLES

EU-Beschlüsse zu Bosnien und Herzegowina sowie Kosovo
Der EU-Gipfel in Brüssel hat am 15. Dezember 2022 beschlossen, Bosnien und Herzegowina den Status eines EU-Beitrittskandidaten zu gewähren. Gleichzeitig hat Kosovo seinen Antrag auf einen EU-Beitritt eingereicht. Die tschechische Ratspräsidentschaft und Vertreter des Europäischen Parlaments haben sich zudem im Grundsatz auf Visa-Erleichterungen für Kosovo verständigt. „Mit der Aufnahme Bosnien und Herzegowinas in den Kreis der Beitrittskandidaten und dem aus unserer Sicht längst überfällige Einigung zu Visafreiheit für Kosovo sendet die EU ein wichtiges Signal in beide Länder und in die gesamte Region. Die Länder des Westlichen Balkans sind ein untrennbarer Teil Europas", sagt Ost-Ausschuss-Geschäftsführer Michael Harms.
36. Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs
Aus Anlass der 30-jährigen Jubiläums der deutsch-kasachischen Beziehungen wurde auf der 36. Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs am 13. Dezember 2022 ein Blick in die Zukunft geworfen. Einig waren sich alle Teilnehmer der Veranstaltung im Berliner Hotel Waldorf Astoria, dass Kasachstan im Zuge der notwendigen Diversifizierung der deutschen Wirtschaft eine wachsende Bedeutung zukommt. Dabei sind die Zusammenarbeit im Energie- und Rohstoffsektor, die Entwicklung der Transportwege und die Verbesserung der Finanzierungsmöglichkeiten entscheidende Stellgrößen.
Neuer Bildband
Am 12. Dezember 2022 feierte der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft in Berlin mit einem Jubiläumsempfang seinen 70. Geburtstag. Zu den Rednern gehörten Bundeskanzler Olaf Scholz und Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck. Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft wurde am 17. Dezember 1952 in Köln als Vertretung der Gesamtwirtschaft in Fragen des Osthandels gegründet. Mit einem neuen Bildband zeichnen wir anhand von 70 Fotografien wichtige Ereignisse und Entwicklungen nach, die die Arbeit des Ost-Ausschusses in den zurückliegenden 70 Jahren geprägt haben.
Arbeitskreis Fachkräftesicherung

Am 8. Dezember 2022 tauschten sich Mitglieder und Partner des Ost-Ausschusses zu aktuellen Themen und der Agenda 2023 des Arbeitskreises Fachkräftesicherung aus. Die virtuelle Sitzung unter Leitung des Arbeitskreissprechers Enrico Rühle informierte und diskutierte über das Zoran Djindjic Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans, die Unterstützung der Fachkräfte in und aus der Ukraine, die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Fachkräfte aus Russland.

Adventssitzung des Arbeitskreises Gesundheitswirtschaft
In der Adventssitzung des Arbeitskreises Gesundheitswirtschaft von Ost-Ausschuss und German Health Alliance am 1. Dezember ging es um die Unterstützung ukrainischer Kliniken sowie um Kooperationsmöglichkeiten mit Tschechien und Armenien. Geleitet wurde das Online-Treffen durch die Arbeitskreissprecherin Martina Unseld. 

Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Der Ost-Ausschuss-Newsletter hält sie einmal im Monat auf dem Laufenden.
Jetzt abonnieren