4. east forum Berlin mit Vertretern aus über 30 Ländern

14. April 2016

Keynotes u.a. von der ukrainischen Ex-Finanzministerin Natalie Jaresko, BDI-Präsident Ulrich Grillo und Davos-Geschäftsführer Philipp Rösler

Am 18. und 19. April findet das 4. east forum Berlin statt. Unter dem Motto „An economic area in transition – Shaping the future between Europe and the East” bietet diese internationale Konferenz wieder über 300 Vertretern aus über 30 Ländern eine Plattform zum Dialog über einen gemeinsamen Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok. In diesem Jahr wird der Blick zudem auf China erweitert und die Bedeutung der chinesischen Seidenstraßen-Initiative „One Belt, One Road“ für die Wirtschaft diskutiert.

Zu den Rednern gehören nach aktuellstem Stand der der armenische Vize-Premierminister Vache Gabrielyan, BDI-Präsident Ulrich Grillo, die ukrainische Finanzministerin Natalie Jaresko, der russische Erste Vize-Minister für wirtschaftliche Entwicklung Alexey Likhachev, der Präsident der Deutsch-Polnischen Auslandshandelskammer Peter Baudrexl, die Vorstandsvorsitzende von Gazprom Export Elena Burmistrova, der Vorstandsvorsitzende von Uniper Klaus Schäfer sowie der frühere polnische Präsident Alexander Kwasniewski. Die Keynote zum Abschluss des 4. east forum Berlin spricht der frühere Bundeswirtschaftsminister und jetzige Geschäftsführer des Weltwirtschaftsforums in Davos Philipp Rösler. Die Bundesregierung ist durch Staatssekretär Stephan Steinlein vertreten, der den kurzfristig verhinderten Bundesaußenminister Steinmeier ersetzt. Weitere Änderungen im Programm sind möglich, den jeweils aktuellsten Stand und weitere Informationen finden Sie unter www.eastforum-berlin.de. Folgen Sie uns zudem auf Twitter: @eastforumberlin.

Bei Interesse an einer Akkreditierung als Berichterstatter während der Konferenz melden Sie sich bitte bis zum morgigen Freitag, 15. April, 12 Uhr, unter Angabe Ihres Mediums unter der Mail-Adresse: C.Gerhold@bdi.eu.
Bitte geben Sie dabei auch an, für welchen der beiden Konferenztage Sie eine Akkreditierung wünschen. Bitte beachten Sie, dass wir angesichts der großen Zahl von Teilnehmern insbesondere für den Eröffnungsabend nur begrenzte Kapazitäten für Pressevertreter vorhalten können.

Folgende besondere Angebote für Medienvertreter bieten wir an:

Eine Pressekonferenz mit Wolfgang Büchele (Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft), Giuseppe Scognamiglio (Executive Vice President for Group Institutional Regulatory Affairs UniCredit & Editor-in-chief Eastwest magazine) und Ivonne Julitta Bollow (Director Eastern Europe & International Affairs Corporate Public Policy, METRO GROUP) findet am Dienstag, 19. April um 11 Uhr im Pressezentrum des east forum Berlin im Konferenzzentrum Axica statt. Hier werden die Ergebnisse einer Umfrage unter den Teilnehmern des east forum Berlin vorgestellt und eine Zwischenbilanz der Konferenz gezogen.

Am 19. April um 14 Uhr gibt es einen Fototermin mit den Teilnehmern des east forum Berlin vor dem Brandenburger Tor (wetterabhängig).