Termine

19. September 2017

„Smart Mobility″ und „Mobilität der Zukunft″ werden in Deutschland wie in Russland bei der Frage nach derzeitigen und künftigen Entwicklungen in der Automobilindustrie stark diskutiert. Mit Blick auf die großen Potenziale dieses Themas werden auf der Veranstaltung Themen wie Elektromobilität, autonomes Fahren, Digitalisierung und Rahmenbedingungen für die Automobilindustrie in Russland mit deutschen und russischen Vertretern der Automobilindustrie sowie Experten aus dem Bereich Digital Mobility diskutiert. Die Organisatoren sind neben dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft der Verband der Automobilindustrie (VDA) und die Consulting-Agentur Mangold.

4. Oktober 2017

Die Europäische Union ist der wichtigste Handelspartner Kasachstans. Bereits im Dezember 2015 unterzeichneten Kasachstan und die Europäische Union das erweiterte Partnerschafts- und Kooperationsabkommen, dass eine erweiterte rechtliche Basis für politische und wirtschaftliche Beziehungen zwischen der EU und Kasachstan schaffen und damit Grundlage sein soll, sobald der Ratifizierungsprozess abgeschlossen ist. Im Bereich Handel wird das Abkommen einen besseren rechtlichen Rahmen für Dienstleistungen, Gründung und Tätigkeit von Unternehmen, Kapitalverkehr, Rohstoffe und Energie, öffentliches Beschaffungswesen und Urheberrechte schaffen.

12. Oktober 2017

Das Rohstoffland Russland will sich zu einer vom digitalen Wandel geleiteten Industrienation weiterentwickeln. Ein zentraler Baustein dieser Strategie ist der Ausbau der IT-Branche, so Präsident Wladimir Putin Anfang Juni auf Russlands größter Wirtschaftskonferenz, dem SPIEF 2017. Ausländischen Investoren kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Daneben sind es vor allem die aktuellen Konjunkturdaten, die auf eine größere Nachfrage nach deutschen Kapital, Wissen und Produkten hoffen lassen.

Vor diesem Hintergrund veranstalten die Wegweiser Media & Conferences GmbH Berlin und der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft am 12. Oktober 2017 „Recht in Russland“ – Der Unternehmerkongress.

17. Oktober 2017

Der Ost-Ausschuss, die GIZ, die Fachvereinigung Auslandsbergbau in der Vereinigung Rohstoffe und Bergbau e.V. (FAB) sowie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) Mining werden i.R. d. Veranstaltung „Business Case Mining Central Asia“ gemeinsam mit interessierten Mitgliedsunternehmen die Bedeutung der rechtlichen Reformen im zentralasiatischen Bergbausektor, die daraus entstehenden Chancen sowie die Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft ausloten.