Kongress „City Solutions“ in Moskau

8. November 2012

Die deutsche Wirtschaft präsentiert am 16. November ihre Zukunftslösungen

Der Stadt gehört die Zukunft: Im Jahre 2050 werden 86 Prozent der Menschen in den entwickelten Industriestaaten in Städten leben. Die Zahl der Millionenstädte wächst rasant. Allein in Russland kamen in diesem Jahr mit Perm und Krasnojarsk zwei neue Millionenstädte hinzu. Der Ballungsraum Moskau ist bereits heute mit rund 17 Millionen Menschen die größte Metropole Europas und weiteres Wachstum ist geplant.

Städte sind attraktiv, die Wege sind kürzer, Infrastruktur und Ressourcen lassen sich gemeinsam nutzen. Doch Städte können auch zur Gefahr werden, für die Gesundheit, für die Natur, für die Sicherheit. Genau wie sich in Städten Vorteile bündeln, ballen sich hier die Probleme. Intelligente Lösungen – City Solutions – sind gefragt, die die städtischen Vorteile optimieren und gleichzeitig die Belastungen für Mensch und Umwelt minimieren.

Die Entwicklung lebenswerter Metropolen ist angesichts steigender Einwohnerzahlen eine der wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre. 

• Wie organisiert man Verkehrsströme so, dass Menschen und Waren platzsparend, umweltfreundlich und schnell an ihr Ziel kommen?

• Wie reduziert man den Schadstoffausstoß und die Abfall- und Abwasserbelastung so, dass Städte lebenswert bleiben?

• Wie lässt sich energiesparend, klimaschonend, altersgerecht und zugleich preiswert bauen, damit Wohnen in der Stadt bezahlbar bleibt? 

Auf dem deutsch-russischen Wirtschaftskongress „City Solutions“ präsentieren deutsche Unternehmen anlässlich des Deutschlandjahres in Russland 2012/2013 intelligente Antworten und Konzepte für eine nachhaltige Stadtentwicklung und diskutieren mit russischen Experten über die Stadt der Zukunft.

Die eintägige Konferenz findet am Freitag, den 16. November von 8:30 bis 18:30 Uhr im Moskauer Swissotel, Krasnye Cholmy, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr als 30 kompetente Referenten von namhaften deutschen und russischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen werden erwartet. Zu den Eröffnungsrednern gehören der deutsche Wirtschaftsminister Philipp Rösler und der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft Eckhard Cordes.

Die Veranstaltung wird vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft als einem der Projektträger des Deutschlandjahres in Russland organisiert. City-Partner des Deutschlandjahres sind BMW, Bosch, Herrenknecht, Metro und Siemens. Eine besondere Unterstützung leistet E.On. Den City-Solutions-Kongress fördern zudem Ernst&Young und SAP.

Aktuelle Informationen zum Programm, zu den Referenten, zu den Sponsoren und zu Anmeldemöglichkeiten in englischer und russischer Sprache finden Sie hier: http://citysolutions2012.com/