Investitionschancen in Russland

29. Oktober 2008

3. Deutsch-Russische Mittelstandskonferenz und Sibirientag am 11. und 12. November auf der Messe GlobalConnect in Stuttgart
„Sollte man gerade jetzt in Russland investieren?“ Diese Frage stellen sich zurzeit viele exportorientierte deutsche Mittelständler. Einerseits bekommt auch Russland  die Folgen der Weltfinanzkrise zu spüren, andererseits gilt das größte Land der Erde nicht zuletzt dank seiner Bodenschätze als Wachstumsmarkt der Zukunft.

Lag im Jahr 2000 das deutsch-russische Handelsvolumen noch bei bescheidenen 13,5 Milliarden Euro, wird im Jahr 2008 voraussichtlich ein Handelsvolumen von 64 Milliarden Euro erzielt – eine Verfünffachung in nur acht Jahren. Deutschland ist mit einem Anteil von zehn Prozent bereits Russlands Außenhandelspartner Nummer eins und will diese Position verteidigen. 

Über aktuelle Chancen und Risiken eines Engagements in Russland informiert am 11. November 2008 die 3. Deutsch-Russische Mittelstandskonferenz in Stuttgart. Sie wird vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gemeinsam mit der Assoziation „Delowaja Rossija“, der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Moskau und der IHK Region Stuttgart ausgerichtet. Zur Eröffnung werden der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger und Bundeswirtschaftsminister Michael Glos erwartet. Aus Russland reist unter anderem eine 60-köpfige Unternehmerdelegation an, die von Wirtschaftsministerin Elvira Nabiullina angeführt wird. 

Im Anschluss an die gemeinsame Eröffnungsveranstaltung folgt gegen 13.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen Perspektiven für deutsche und russische Mittelständler. In Nachmittagspanels stehen ab 15.30 Uhr die Branchenthemen Automotive/Zulieferer, Maschinenbau, Bauplanung und kommunale Dienstleistungen, Umwelt- und Energietechnik sowie Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik im Mittelpunkt.
 
Die Deutsch-Russische Mittelstandskonferenz findet in diesem Jahr im Rahmen der Messe GlobalConnect auf dem Gelände der Neuen Messe am Stuttgarter Flughafen statt. Dort präsentieren sich über 140 Aussteller mit Informationsständen rund um das Thema Auslandsinvestitionen, darunter sind auch Stände des Ost-Ausschusses und der Auslandshandelskammern. Die GlobalConnect hat sich vor allem die Stärkung der Außenwirtschaftsaktivitäten von mittelständischen Unternehmen auf die Fahnen geschrieben. 

Am 12. November schließt sich auf dem Messegelände ein Sibirien-Tag an die Mittelstandskonferenz an, mit vielen Informationen für Investoren über diese aufstrebende Wirtschaftsregion innerhalb der Russischen Föderation. Hierzu wird eine 80-köpfige Delegation aus Sibirien erwartet, zu der auch der Vertreter des russischen Präsidenten in Sibirien, Anatoli Kwaschnin, und mehrere Gouverneure gehören. 

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft führt jährlich eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen, Unternehmerreisen und Konferenzen in und über die Länder des östlichen Europa durch. Die Organisation mit Sitz in Berlin versteht sich als Kompetenzcenter der deutschen Wirtschaft für die osteuropäischen und zentralasiatischen Zukunftsmärkte. Aktuell gehören dem Ost-Ausschuss die großen Wirtschaftsverbände und über 100 fördernde Mitgliedsunternehmen an. Mehrheitlich handelt es sich um mittelständische Betriebe. 

Anmeldung und Programm:

Anmeldeunterlagen und das aktuelle Programm zu Mittelstandskonferenz und Sibiren-Tag auf Deutsch und Russisch finden Sie unter: www.ost-ausschuss.de.

Das Programm der gesamten GlobalConnect finden Sie unter www.global-connect.de

Besondere Hinweise für Journalisten:

Akkreditierung:

Die Akkreditierungen für die Deutsch-Russische Mittelstandskonferenz und für den Sibirien-Tag laufen über die Messe Stuttgart. Eine Online-Akkreditierung ist möglich unter dem folgenden Link:
http://www.messe-stuttgart.de/cms/presse-journalisten.0.html
Auch Ad-hoc-Registrierungen sind möglich. Halten Sie dazu bitte einen aktuellen Presseausweis bereit. Die Akkreditierungen erfolgen im Presse-Zentrum Eingang Ost.

Pressekonferenz:

Im Rahmen der 3. Deutsch-Russischen Mittelstandskonferenz bzw. der GlobalConnect findet am 11. November um 12 Uhr eine Pressekonferenz statt, bei der voraussichtlich Ministerpräsident Oettinger, die beiden Wirtschaftsminister Nabiullina und Glos, der Vize-Präsident des DIHK Dr. Günter Baumann und der Ost-Ausschuss-Vorsitzende Prof. Dr. Klaus Mangold Rede und Antwort stehen werden. Hierfür können Sie sich gerne beim Ost-Ausschuss anmelden.

Pressebetreuung während der Mittelstandskonferenz:

Während der Mittelstandskonferenz und dem Sibirien-Tag stehen Ihnen Mitarbeiter des Ost-Ausschusses gerne für Fragen zur Verfügung. Sie finden den Stand des Ost-Ausschusses in Halle C2 mit der Standnummer 2C14, in der Nähe des Global Connect Forums, in dem die meisten Veranstaltungen stattfinden.

Kontakt:

Während der Veranstaltungstage sind wir per Telefon oder Mail erreichbar unter: 0170-7961043, a.metz@bdi.eu oder 0170-7961106, c.schuchart@bdi.eu