Vorsitzender des Ost-Ausschusses Klaus Mangold erhält Bundesverdienstkreuz

4. November 2009

Am 03. November 2009 erhielt Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und früheres Vorstandsmitglied von Daimler Chrysler, aus den Händen von Ministerpräsident Günther H. Oettinger in Stuttgart das Bundesverdienstkreuz für sein intensives und langjähriges Engagament.

'Dr. Klaus Mangold hat sich mit seinem beruflichen Wirken als Manager und Netzwerker in zahlreichen verantwortlichen Funktionen um den Wirtschaftsstandort Deutschland und Baden-Württemberg verdient gemacht', so Oettinger im Rahmen der Verleihung des Ordens. Nicht zuletzt lobte der Ministerpräsident das Engagement Mangolds für den Ausbau sowohl der nichtstaatlichen Beziehungen zu Frankreich, als auch zu Russland sowie Mittel- und Osteuropa. Klaus Mangold leistet zudem als Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft einen wichtigen Beitrag zur Intensivierung und Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen Deutschlands zu den jeweiligen Ländern. 'Der Ost-Ausschuss repräsentiert als Gesellschafter der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch auch das Engagement der Wirtschaft für den deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch und fördert in einer gemeinsamen Initiative mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die Fortbildung junger Fachkräfte aus den Ländern des Westlichen Balkans in führenden deutschen Unternehmen' so die Worte Oettingers im Rahmen der Feierlichkeiten.