Neue Ausgabe der Ost-Ausschuss Informationen mit Schwerpunkt Südosteuropa

24. Juni 2015

Der deutsche Handel mit Südosteuropa entwickelt sich erfreulich positiv. Die Exporte nach Bulgarien, Mazedonien, Rumänien und Kroatien wuchsen im vergangenen Jahr allesamt zweistellig. Im Außenhandel mit Rumänien, dem größten Land der Region, wurde erstmals die 20-Milliarden-Euro-Marke „geknackt“. Der Ost-Ausschuss begleitet die wirtschaftliche Entwicklung der Region und deren Erschließung durch deutsche Unternehmen mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Begegnungen. Südosteuropa ist auch das Schwerpunktthema der neuen Ausgabe der Ost-Ausschuss-Informationen.

Wir geben einen Überblick über die wirtschaftlichen Perspektiven der Region und berichten über das jüngste Westbalkan-Treffen in Berlin mit Beteiligung von Serbiens Wirtschaftsminister Zeljko Sertic sowie über das Stipendienprogramm für südosteuropäische Nachwuchskräfte. Mit einem Gastbeitrag der AHK Rumänien informieren wir über die aktuelle Entwicklung in dem Land stimmen. Außerdem werfen wir einen Blick auf den Agrarsektor und die Wasserwirtschaft in Südosteuropa.

Weitere Themen der vorliegenden Ausgabe sind das east forum Berlin 2015, das im April rund 350 Vertreter aus Wirtschaft und Politik zum Gedankenaustausch über den aktuellen Ost-West-Konflikt nach Berlin brachte und das Business Forum im Rahmen des EU-Ostgipfels in Riga. Zudem berichten wir über das Partnerschaftsprojekt mit Belarus und die jüngste Delegationsreise des Ost-Ausschusses nach Tadschikistan und Kirgisistan.