Rainer Lindner wechselt vom Ost-Ausschuss zur Schaeffler Gruppe

1. Dezember 2015

Der Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft Rainer Lindner verlässt zum Jahresende den Ost-Ausschuss und übernimmt ab 1. Januar 2016 eine Führungsposition in der Schaeffler Gruppe.

Der 49-Jährige führte seit 2008 die Geschäfte der ältesten Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft. „Der Ost-Ausschuss hat in dieser Zeit mit einem starken Team viel bewegt. Er hat Kurs gehalten in einem zuletzt schwierigen politisch-wirtschaftlichen Umfeld in der Region. Ich freue mich jetzt darauf, eine spannende Aufgabe in der deutschen Industrie wahrzunehmen“, sagte Lindner am Dienstag in Berlin. Der Vorstand des Ost-Ausschusses dankte seinem langjährigen Geschäftsführer für das große Engagement für den Verband.

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft wurde 1952 als erste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft gegründet. Der Ost-Ausschuss vertritt die deutsche Wirtschaft in bilateralen Gremien und führt jährlich eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen, Unternehmerreisen und Konferenzen in und über 21 Länder durch. Die Organisation mit Sitz in Berlin versteht sich als Kompetenzcenter der deutschen Wirtschaft für die osteuropäischen und zentralasiatischen Zukunftsmärkte. Der Ost-Ausschuss wird von fünf großen Wirtschaftsverbänden sowie über 200 Mitgliedsunternehmen getragen.