Eckhard Cordes soll Klaus Mangold nachfolgen

17. März 2010

Neuwahl des Ost-Ausschuss-Vorstandes für Herbst 2010 geplant: Mangold, Bergmann und von Heydebreck scheiden aus - Cordes, Claas-Mühlhäuser, Engel, Fitschen und Teyssen sollen aufrücken

Vorstand und Präsidium des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft haben in ihrer gemeinsamen Sitzung einstimmig beschlossen, der im Herbst 2010 stattfindenden Mitgliederversammlung vorzuschlagen, Dr. Eckhard Cordes (59) als Nachfolger von Prof. Dr. Klaus Mangold (66) zum Vorsitzenden des Ost-Ausschusses zu wählen. Klaus Mangold scheidet damit wie geplant zur Mitte seiner Amtszeit als Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft aus.

Klaus Mangold hat den Ost-Ausschuss seit dem Jahr 2000 geleitet und in dieser Zeit mit großem Engagement wichtige Akzente in den Beziehungen der deutschen Wirtschaft zu den Ländern Mittel- und Osteuropas und Zentralasiens gesetzt. Vor allem die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen tragen in ihrem dynamischen Ausbau der vergangenen Jahre seine Handschrift.

Klaus Mangold wird sich über das Ende seiner Tätigkeit für den Ost-Ausschuss hinaus intensiv für die Pflege von Wirtschaftskontakten zwischen Deutschland und Osteuropa einsetzen, auch im Rahmen seiner zahlreichen Aufsichtsrats- und Beiratsmandate.

Eckhard Cordes ist Vorsitzender des Vorstands der Metro AG. Die Metro AG ist in zahlreichen Ländern Mittel- und Osteuropas tätig und hat vor allem auch in Russland eine starke Marktposition aufgebaut. Eckhard Cordes gehört dem Präsidium des Ost-Ausschusses seit 2007 an.

Gemeinsam mit Klaus Mangold scheiden ebenfalls planmäßig der stellvertretende Vorsitzende, Dr. Burckhard Bergmann (67), und Dr. Tessen von Heydebreck (65) aus Vorstand und Präsidium aus. Beide haben zur erfolgreichen Arbeit des Ost-Ausschusses in hervorragender Weise beigetragen: Burckhard Bergmann hat maßgeblich die Energiethemen im besonderen mit Russland gestaltet, während der Schwerpunkt bei Tessen von Heydebreck auf den großen Finanzthemen lag.

Vorstand und Präsidium haben darüber hinaus einstimmig beschlossen, der Mitgliederversammlung vorzuschlagen, Cathrina Claas-Mühlhäuser (stv. Vorsitzende des Gesellschafterausschusses der Claas KGaA mbH), Dr. Hans-Ulrich Engel (Mitglied des Vorstands der BASF SE), Jürgen Fitschen (Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank AG), Dr. Johannes Teyssen (zukünftiger Vorsitzender des Vorstands der E.ON AG) in den Vorstand des Ost-Ausschusses zu wählen. Dem Gremium gehören weiterhin auch Dr. Heinrich Weiss (Vorsitzender der Geschäftsführung der SMS Group) und Dr. Werner Schnappauf (Hauptgeschäftsführer BDI) an.